Portierung – Rufnummern zu easybell mitnehmen

Wenn Sie von einem anderen Telefonanbieter zu easybell wechseln wollen, können Sie Ihre bekannten Rufnummern einfach mitnehmen. Niemand muss sich neue Rufnummern merken, kein Kontakt geht verloren!

Diesen Prozess der Rufnummernmitnahme nennt man Portierung. Die notwendigen Schritte einer Portierung erklären wir in dieser Anleitung.

Bitte beachten Sie, dass sich dieser Artikel auf unsere Dienste auf easybell.com z.B. für Österreich beziehen. Wenn Sie in Deutschland Kunde sind, informieren Sie sich bitte unter „Portierung – So funktioniert eine Rufnummernmitnahme“ auf easybell.de.

Portierungsschritte

Schritt 1:

Gehen Sie auf my.easybell.com. In den Telefon-Einstellungen wechseln Sie bitte zum Reiter „Rufnummern“. Klicken Sie dort auf „Rufnummern portieren“, um die notwendigen Angaben machen zu können.

Alternativ können Sie über folgenden Button auch direkt in das Portierungsmenü springen.

Schritt 2:

Achten Sie beim Ausfüllen bitte unbedingt darauf, dass Sie die Daten genauso ausfüllen, wie Sie bei Ihrem bisherigen Anbieter hinterlegt sind. Andernfalls kann es zu Fehlern und Verzögerungen bei der Abstimmung der Rufnummernmitnahme kommen.

Wenn Sie fertig sind, klicken Sie bitte auf „Portierungsauftrag erstellen“.

Schritt 3:

Wir senden Ihnen nun einen vorausgefüllten Portierungsauftrag zu. Bitte überprüfen Sie die Angaben noch einmal und schicken das Dokument bitte unterschrieben an uns zurück.

Wichtig!

  • Der Name muss zusätzlich in Druckbuchstaben eingetragen werden.
  • Es muss sich um eine „zeichnungsberechtigte Person“ handeln. Sollten Sie unsicher sein, wer in Ihrem Fall zeichnungsberechtigt ist, wenden Sie sich bitte an Ihren alten Telefonanbieter.

Schritt 4:

Easybell wird Ihre Angaben prüfen und anschließend den Portierungsprozess starten. Wir leiten das Formular dann an unseren Vordienstleister Colt Technology Services weiter, der die Portierung mit Ihrem alten Anbieter abstimmen wird.

Schritt 5:

Nachdem die Portierung abgeschlossen ist, werden die Rufnummern in Ihrem Kundenportal angezeigt und Sie können Sie einem Trunk zuordnen. Ab diesem Moment können Sie die Rufnummern bereits aus- und eingehend nutzen.

Sollte es zu Problemen bei der Portierung kommen, werden wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen, um eventuelle Hindernisse zu beseitigen.

Häufige Fragen zur Portierung

Scroll to Top